▲ Nach Oben

 Mentoren

BB-Masters 2016 powered by BMW AG

 BMW freut sich als offizieller Partner der BB-Masters 2016 sein Engagement des letzten Jahres bei diesem hochwertigen Turnier auszubauen. Dazu bringt sich BMW als Partner unter anderem mit seinen Kernkompetenzen in die Veranstaltung ein – BMW sorgt dafür, dass alle Spieler pünktlich vom Hotel zum Abschlag gefahren werden und öffnet exklusiv für die Players Night am 29. April 2016 die Pforten zum BMW Haus am Kurfürstendamm, dem Marken Hotspot in der Hauptstadt.  

BMW ist weltweit Partner von lokalen Golfturnieren, Förderer von Sportlern und vor allem bei Großturnieren mit internationaler Strahlkraft als Förderer und Partner vertreten. Zum Beispiel ist BMW Partner von BMW PGA Championship (ENG), BMW International Open (GER), BMW Championship (USA), BMW Masters (CHN), Ryder Cup und dem Golfprofi Max Kieffer. Darüber hinaus ist BMW Veranstalter des BMW Golf Cup International, welche mit rund 100.000 Amateurspielern nicht nur die renommierteste und größte internationale Turnierserie für Amateurgolfer. Auch unterstützt BMW die Ryder Cup Bewerbung für Deutschland im Jahr 2022 und bestätigt damit sein langfristiges nachhaltiges Engagement aus der Wirtschaft.  

Die Wurzeln des BMW Golf Cup International liegen in England im Jahr 1982: BMW organisierte erstmals das BMW Invitation Tournament. Auf Einladung von verschiedenen BMW Händlern spielten Amateure sechs regionale Turniere aus, an die sich das Finale auf dem berühmten The Belfry-Golfplatz vor den Toren Birminghams anschloss.  

Das BMW Invitation Tournament wurde 1992 in den fünf Jahre zuvor aus der Taufe gehobenen BMW Golf Cup International integriert, der anfangs nur in Deutschland, der Heimat von BMW, ausgespielt wurde. Drei Jahre später war der Wettbewerb so weit gediehen, dass in Portugal die Premiere des Weltfinales gefeiert werden konnte.   Heute, mehr als 25 Jahre später, kann sich die Entwicklung der Turnierserie mehr als sehen lassen. Allein in Deutschland nehmen Jahr für Jahr bis zu 15.000 Golfer an den Vorentscheidungen für das Weltfinale teil, weltweit beteiligen sich rund 50 Nationen und mehr als 100.000 Amateurgolfer. Gespielt wird in den Kategorien Herren A (bis Handicap -12), Herren B (Handicap -13 bis -28) und Damen (bis Handicap -28). Über Qualifikationsturniere in ihren jeweiligen Heimatländern ermittelt jede Nation in jeder Kategorie einen Sieger. Das Gewinnertrio reist zum Weltfinale, das wechselnd auf einem der schönsten Golfplätze der Welt ausgetragen wird. Gastgeber des Weltfinales waren unter anderem Portugal, Thailand, Südafrika, Argentinien, Singapur und Australien.

BB-Masters 2016 powered by Profi Partner AG

Dirk Germandi, Vorstand der Profipartner AG unterstützt die BB-Masters bereits seit der Premier 2014:   „Auf die dritte Auflage in Motzen freue ich mich riesig und bin gespannt, was ich mir dieses Mal von „meinem Pro“ abschauen kann. Das Turnier ist ein absolutes Highlight für den ambitionierten Golfer und der Platz wird die Teilnehmer fordern. Für 2016 habe ich mir für mein Golfspiel viel vorgenommen und hoffe, die Saison mit dem BB-Masters erfolgreich beginnen zu können.“

Immobilien sind unsere Leidenschaft

Seit der Gründung 1995 hat die Profi Partner AG immer wieder ihr exzellentes Gespür für Standorte mit den besten Zukunftsaussichten bewiesen. Ob Prenzlauer Berg, Charlottenburg oder Adlershof – stets waren die Immobilien-Profis der Zeit voraus und haben in Lagen investiert, bevor diese hip und teuer wurden. 128 Projekte mit ca. 5.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten von über einer Milliarde Euro hat Profi Partner seit Gründung entwickelt, verkauft und/oder realisiert. „Unsere Erfahrungen in der Sanierung von Altbauten nutzen wir, um die Wertschöpfungskette von der Projektentwicklung über die Bauträgertätigkeit, den Vertrieb bis hin zur Vermietung einer Immobilie abzudecken“, führt Firmengründer Dirk Germandi aus.

„Aber wir können auch Neubau", sagt Germandi und liefert mit dem neuesten Projekt Derff22Quartier den Beweis. Zwischen KaDeWe und Potsdamer Platz entstehen an der Derfflinger Straße 22  im Bezirk Tiergarten insgesamt 77 neue Wohnungen zum Verkauf an Eigennutzer und Investoren mit großzügigen Glasfassaden, Balkonen, Innenhöfen und Tiefgarage. Das Möbelhaus am Rande des Grundstücks an der Genthiner Straße wird zu modernen Büroflächen umgebaut. „Die Infrastruktur ist ideal: Villenviertel und ruhige Straßen, eine perfekte Verkehrsanbindung, das Französische Gymnasium schräg gegenüber und kurze Wege zum Kino oder  Shoppen“, fasst Vorstand Ralf Müller zusammen. „Dieser Standort wird gerade erst entdeckt – wir wollen dabei sein, wenn es losgeht.“

Mehr unter www.profi-partner.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allianz und DGV stehen für GOLF.Mitten INS Glück

Golf. Mitten ins Glück  

Spaß mit Freunden und der ganzen Familie, Sport inmitten der herrlichen Natur des Golfplatzes oder das zischende Geräusch eines perfekt getroffenen Balles. Unvergesslich ist der Moment, wenn Sie den Ball zum ersten Mal richtig zum Fliegen gebracht haben, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Golfspielen ist ein Glücksgefühl – erleben Sie es!   Unter dem Motto Golf. Mitten ins Glück laden über 500 Golfanlagen Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde zu einem Golferlebnis für nur 19 Euro pro Person ein. Die Allianz unterstützt die Kampagne des Deutschen Golf Verbandes als Partner und Versicherer.  

Ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene – alle erleben hautnah die Faszination des Golfsports mit garantiertem Spaßfaktor: Auf einem Übungsplatz, der so genannten „Driving Range“, erhalten Sie Tipps von erfahrenen Trainern und probieren gemeinsam die verschiedenen Spielsituationen im Golfsport aus. Die Ausrüstung wird Ihnen gestellt und auch wenn Sie später weiter üben wollen, können Sie sich im Golfclub die Schläger ausleihen.   Golf fasziniert, Golf interessiert – als packender Sport, als Freizeitspaß mit Freunden oder auch der ganzen Familie. Natur, Sport und Lebensfreude vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis. Es gibt kaum einen anderen Sport, bei dem sich Jung und Alt über alle Leistungsstufen hinweg so fair miteinander messen können. Die Entwicklung spricht für sich, über 640.000 Menschen spielen bereits deutschlandweit – mit steigender Tendenz. Golf fasziniert nicht nur immer mehr Menschen, sondern ist unabhängig vom Alter auch gut für die Gesundheit. Wer mit Spaß und Vergnügen auf die Runde geht, trainiert den Körper und findet gleichzeitig auch Ruhe, Ausgleich und Entspannung beim Spiel – weiche Gesundheitsfaktoren gegen den Stress im Alltag und zugleich eine gute Prävention. Ein einziger Golfschwung beansprucht bis zu 124 Muskeln, also fast den gesamten Bewegungsapparat. Damit zählt Golf zu den koordinationsstärksten Sportarten.  

Erleben Sie jetzt die Faszination Golf! Auch in Ihrer Nähe bieten viele Golfanlagen regelmäßig das Golferlebnis für nur 19 Euro an. Gehen Sie im Netz ganz einfach auf www.golfglück.de und geben Sie in der Suchmaske Ihre Postleitzahl ein. Automatisch werden Ihnen die Golfplätze im Umkreis von 50 Kilometern angezeigt. Vereinbaren Sie ganz einfach per Telefon oder E-Mail einen Termin. Und dann viel Spaß bei Ihrem Golferlebnis für nur 19 Euro.

www.golfglueck.de

 

 

 

Der Verlag Der Tagesspiegel ist seit 2015 exklusiver Partner der BB-Masters im Bereich Tageszeitungen

Der Verlag Der Tagesspiegel ist mit seinen Publikationen Handelsblatt, Tagesspiegel und Potsdamer Neueste Nachrichten seit 2015 exklusiver Partner der BB-Masters im Bereich Tageszeitungen

Handelsblatt (deutschlandweit) –
Auflage 132.000 Exemplare/Reichweite 475.000 Leser

Das Handelsblatt ist die führende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei den Top-Entscheidern in Deutschland.

Das Handelsblatt steht für hohe Aktualität, Verlässlichkeit, Substanz und Objektivität. Nachrichten werden recherchiert, analysiert und in den komplexen Zusammenhang eingeordnet.

Das Ausleuchten der Hintergründe, Kommentare, Analysen haben besonderes Gewicht.

Mit fundierten Berichten über Zukunftstrends und neue Technologien liefert das Handelsblatt wichtige Erkenntnisse für erfolgreiches Handeln in sich ständig verändernden Branchen und Märkten.

Die Marke Handelsblatt wird durch die enge Vernetzung der verfügbaren Medienkanäle in Print, Online und Mobil schon jetzt den zukünftigen Bedürfnissen an das Informations- und Nutzungsverhalten gerecht.

Zur weiteren Steigerung der Reichweite und Darstellung multimedialer Inhalte werden Leitartikel-Teaser, mobile Content Ads und Microsite auf www.tagesspiegel.de sowie eine Bild-Text-Anzeige im Newsletter Tagesspiegel „Morgenlage“ eingesetzt.

Tagesspiegel 

Der Tagesspiegel & Potsdamer Neueste Nachrichten
Auflage 127.906 Exemplare/Reichweite 306.000 Leser

Der Tagesspiegel spricht alle Altersgruppen gleichermaßen an. Unter den Abonnement-Zeitungen hat er das jüngste Durchschnittsalter.

Die Tagesspiegel-Leser verfügen über eine überdurchschnittlich gute Schulbildung.

Die beruflich hoch qualifizierten Berliner/Potsdamer lesen am liebsten den Tagesspiegel.

Die Tagesspiegel-Leser verdienen überdurchschnittlich und haben die höchste Kaufkraft.

Der Tagesspiegel erzielt mit 35 % die höchste Reichweite unter den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern der Hauptstadtregion

Quelle: LA Berlin 2013, LpA, Wochenschnitt; Entscheidungsträger-Analyse Berlin 2013

Die enge Vernetzung der Print- und Online-Redaktionen ermöglichen es, auch den Nutzern im Internet hochwertigen Journalismus und außergewöhnliche Hintergrundberichterstattung anzubieten

Mit BIRDIE for HOPE unterstützen wir 2016 "Birdies for Bildung" und "Project HOPE e.V."

 

Die BB-Masters unterstützen 2016 mit BIRDIE for HOPE "Birdies for Bildung" und "Project HOPE e.V." als Charity im Rahmen des jährlichen BB-Masters Turniers. Pro gespieltem Birdie, Eagle oder Albatross werden z.B. 10 (Birdie), 50 (Eagle) oder 100 (Albatross) Euro gespendet, die auf beide Vereine aufgeteilt werden. Bei den BB-Masters 2015 wurden 413 Birdies und 12 Eagles gespielt. Dank der Unterstützung vieler Spender wurde 2015 die Spendensumme von 11.825 Euro erspielt.

Project HOPE e.V.

20 Jahre Hilfe für Osteuropa

Die Hilfsorganisation Project HOPE Deutschland e. V. setzt sich seit 1996 in Osteuropa für die Gesundheitsversorgung von Müttern und Kindern ein. Der nachhaltige Effekt von Sach- und Geldspenden wird mit Expertise, Erfahrung und persönlichem Engagement multipliziert und hilft somit, viele Leben zu retten.

Die Reduktion der Säuglingssterblichkeit und die Vermeidung von Frühschäden bei Neugeborenen in den ärmsten Regionen Europas sind die Ziele, auf die sich Project Hope e. V. konzentriert. Fetalmonitore, Inkubatoren, Ambulanzfahrzeuge, logistische Hilfe, Ausbildungsfinanzierung – die Sach- und Geldspenden sind vielfältig und unerlässlich. Seit 1996 kann Project HOPE auf die Unterstützung zahlreicher Unternehmen und Privatpersonen bauen. „Nur durch dieses Engagement können wir helfen, die hohe Sterblichkeitsrate von Neugeborenen und ihren Müttern in dieser Region nachhaltig zu reduzieren und als zuverlässiger und kompetenter Partner auftreten“, erklärt Michael Dreher, Vorsitzender des Vorstands Project HOPE e. V.. Zum 20-jährigen Jubiläum der Hilfsorganisation geht sein besonderer Dank daher an alle treuen Unterstützer.

20 Jahre Osteuropa – 20 Jahre Erfahrung

Zu den Leistungen von Project HOPE e. V. gehören u.a. die medizinische Ausstattung für die Geburtshilfe und Gynäkologie in Flore?ti und B?l?i (Republik Moldau), ein Perinatal-Zentrum in Rumänien oder der Aufbau eines Transportsystems für Säuglinge in Ost-Ungarn. Wie nachhaltig die Hilfe von Project HOPE ist, bestätigen die Beteiligten vor Ort, wie Dr. Ion Manole, stellvertretender Klinikdirektor des Spitalul Raional Flore?ti: „Das Ausmaß, in dem die Arbeit von Project HOPE e. V. das Krankenhauspersonal verändert hat, ist von unschätzbarem Wert. Alle Mitarbeiter, ob aus der Chirurgie, Anästhesie oder der Intensivstation, können sich heute nur noch schwer vorstellen, wie sie zuvor ihre medizinische Arbeit ausüben konnten.“

Neues Engagement in Mazedonien:

Geburtshilfe und neonatale Versorgung In Mazedonien ist die aktuelle Gesundheitsversorgung, insbesondere im Bereich Mutter und Kind, äußerst angespannt. Daher bringt Project HOPE e. V. jetzt seine ganze Erfahrung und Unterstützung in diesem Land ein. Die Kliniken dort, speziell deren Geburtsabteilungen und neonatalen Intensivstationen, sind dringend auf ergänzende medizintechnische Ausstattungen sowie auf die Ausbildung des medizinischen Personals angewiesen.

weiter lesen

http://www.projecthope.de

 

BIRDIES FÜR BILDUNG e.V.

„Birdies für Bildung e.V. ist ein von PROject GOLFsports ins Leben gerufener Verein, der Kindern und Jugendlichen in ihrer Weiterbildung helfen möchte. Wir unterstützen Projekte für Kinder und Jugendliche im Golfsport, auf schulischer Ebene (z. B. die Vermittlung zwischen Schulen und Golfplätzen für Schnuppertage) sowie im Bereich der Kreativität. Denn Bildung findet alles andere als nur im Kopf statt!

Golf ist uns aus mehreren Gründen ein Anliegen: Erstens findet durch diesen Sport eine soziale Wertevermittlung statt, die gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig ist; siehe auch die vom BGV unterstützte Initiative "BIRDIES - Mit Werten zum Erfolg". Zweitens können sich für Jugendliche hier Kontakte zu anderen Golfern bilden, die ihnen Tips für ihren Berufsweg oder gar einen Ausbildungsplatz vermitteln können. Drittens hat der Initiator des Vereins, Christoph Günther, den Wunsch, dem Golfsport "etwas zurückzugeben", da er als Profigolfer sehr viel Positives durch diesen Sport erlebt und erfahren hat.

"Es fehlt an deutschen Nachwuchstalenten im Golf, da es auf dem Weg zum Profispieler noch zu wenig breit gefächerte Unterstützung gibt und dieser Sport immer noch als elitär gilt. Wir wollen Golf zugänglicher machen für Kinder und Jugendliche, die hier ihr Talent entdecken können!" Viertens hängen Golf und Natur eng zusammen. Im heutigen "Informationszeitalter" sitzen die Kinder eher vor dem Fernseher oder Computer, als unter freiem Himmel zu spielen. Bildung heisst Erfahrung - auf allen Ebenen! Natur riechen, hören und fühlen, sich bewegen, Gemeinschaft und Teamgeist erfahren; das alles möchten wir unterstützen! Darum fördern wir auch Projekte im Bereich Natur, Kunst und Emotionalität. Tun ohne Ziel, einfach weil wir sind! Das macht glücklich und fördert das Wachstum auf allen Ebenen. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Kinder durch Spielen für´s Leben lernen.

Daher spenden bereits zahlreiche deutsche Amateur- und Profisportler für jedes gespielte Birdie ab einem Euro an den Verein. Unter ihnen sind namenhafte Spieler wie Ann-Kathrin Lindner, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Daniel Wünsche, Sebastian Buhl und natürlich auch Christoph Günther und Marcel Haremza. Durch ein einfaches Konzept helfen viele Golfer, Firmen und Privatleute ebenfalls durch (Golf-) Spiel, den Jüngsten unserer Gesellschaft Bildung aller Art zu ermöglichen. Unter den Rubriken "Birdie Jäger" und "Birdie Buddy" sehen Sie, wie das geht.“

http://www.birdies-fuer-bildung.de/

 

 

Die bito AG unterstützt „BIRDIE for HOPE“ bei den BB-Masters 2016

 http://www.bito-ag.de

Die bito-Unternehmensgruppe mit seinem Vorstandsvorsitzenden Joachim Spitzley unterstützt im Rahmen der BB-Masters 2016 wieder "BIRDIE for HOPE“.  

Joachim Spitzley hat bereits an den BB-Masters 2014 und 2015 teilgenommen. Er unterstützt die Charity Aktion „BIRDIE for HOPE“ im Rahmen der BB-Masters gern und verbindet das Gute mit dem Angenehmen. „Als Unternehmer ist es für mich ein Anliegen unseren Erfolg mit denen zu teilen, die nicht so viel Glück haben. Meine soziale Verantwortung endet eben nicht mit dem Verlassen des Firmengeländes. Außerdem spiele ich selber Golf. Ich hoffe, dass möglichst viele Birdies und Eagels gespielt werden und wir einen ansehnlichen Betrag an BIRDIE for HOPE übergeben können.“  

2016 ist das Jahr eines ganz besonderen Jubiläums: bito feiert 50. Geburtstag! Entstanden 1966 aus einem der größten Berliner Malereibetriebe seiner Zeit, der Firma birkle + thomer, beschäftigt sich bito bereits seit einem halben Jahrhundert mit den Bedürfnissen des Maler- und Bodenlegerhandwerks.  

Rudolf Spitzley gründete das Unternehmen in Berlin als Farbengroßhandel, seit zwanzig Jahren führt sein Sohn Joachim nun die Geschäfte und treibt die Entwicklung zum Markenhersteller voran. Nach der kürzlich erfolgten Übernahme der Steffel-Gruppe durch den Wettbewerb ist das Familienunternehmen jetzt der einzige eigenständige Marktteilnehmer der Branche aus Berlin, in Berlin, eben: Made in Berlin!  

Pünktlich zum 50. Geburtstag hat bito seine Unternehmensvision veröffentlicht, die den Weg für die nächsten fünfzig Jahre vorzeichnet: bito ist online und stationär erster Ansprechpartner für das Handwerk. Die eigenen Marken begeistern durch ihre Zuverlässigkeit und Qualität Handwerker in ganz Deutschland. Zum Geburtstag bedanken wir uns bei Mitarbeitern, Kunden und Partnern und feiern das fünfzigjährige Jubiläum mit tollen Geburtstagsangeboten und wunderbaren Jubiläumsprodukten!

www.bito-ag.de

Frank Adamowicz moderiert die BB-Masters ProAm Golf Turniere

Der bekannte Golf-Pro Frank Adamowicz ist seit mehreren Jahren erfolgreicher Head-Pro im Golfclub St. Leon-Rot. Er gewann mit den Mannschaften acht Deutsche- und einen Europameister-Titel. Der ehemalige Tour-Professional und Nationaltrainer des DGV trainiert neben Nationalspielern auch Profigolfer.

Frank Adamowicz über Golf:

"Da ich mit dem Beruf als Golflehrer meinen Traumberuf gefunden habe, ist es jeden Tag eine Freude für mich, auf dem Golfplatz zu stehen. Es ist für mich eine Passion, Unterricht zu geben und vielen unterschiedlichen Menschen dabei zu helfen, sich zu verbessern. Das spannendste Thema ist ganz klar die -INDIVIDUALITÄT- jedes einzelnen Menschen, das bedeutet für jeden das zu finden, was Er oder Sie braucht. Es gibt keine einheitliche Methode - es gibt gewisse Basispunkte, die jeder erfüllen muß - aber dann in der Umsetzung entwickelt jeder seinen persönlichen Stil. Die Menschen sind dermaßen unterschiedlich in ihrem körperlichen und mentalen Zustand, dass es nie langweilig wird - im Gegenteil - ich muss mich selbst permanent hinterfragen, um so viel es geht über den Menschen zu erfahren, um dann die Bedürfnisse zu bedienen.
Natürlich wird auch der Schüler bei mir gefordert - der Schüler sollte lernen, sich selbst analysieren zu können und sollte wissen, was er selbst macht, um dann selbstständig zu werden! Aber im Vordergrund steht unbedingt der Spaßfaktor - Golf ist ein schönes Spiel, ein toller Sport in wunderschöner Landschaft und Sie lernen viel über sich selbst!"

Frank Adamowicz' Karriere

Erfolge als Trainer:

  • Europameister 2006 als Trainer 
  • 9 Mal Deutscher Mannschaftsmeister mit Frankfurter GC und GC St. Leon Rot
  • 10 Landestitel mit Frankfurter GC und GC St. Leon Rot
  • 8 Jahre Nationaltrainer für den DGV
  • 2 Jahre Landestrainer für NRW
  • Folgende Profis trainiert : Tina Fischer ( Siegerin auf der US Tour ), Tobias Dier ( European Tour ), z. Zt. Florian Fritsch European Tour, Tino Schuster, Felix Lubenau , Kariem Baraka, Allen John usw.

 

Erfolge als Spieler:

  • 5 Jahre Playing Pro
  • 7 Einsätze in der Golf-Profi-Nationalmannschaft
  • 2. Platz - Nationale Offene Deutsche Meisterschaften
  • 2 Siege - Großer Preis der Lüneburger Heide
  • 3. Platz -- Martini Cup - Challenge-Tour Schweden
  • 3. Platz -- Browing Cup - Challenge-Tour Schweiz Sieger NRW Vierer-Meisterschaften 1996

Quelle: http://frankadamowicz.de

Craig West unterstützt das BB-Masters Team

Pro Craig West, Geschäftsführer West Golf GmbH, Inhaber der Golfschule, Dipl.-Golflehrer, unterstützt das BB-Masters Team bei der Auswahl der teilnehmenden Pros an den BB-Masters Turnieren.

Der gebürtige Südafrikaner Craig West wechselte 1992 mit HCP +2 in das Profilager, und startet als Assistent Professional bei dem renommierten Fancourt Resort in Südafrika. Danach verließ er seine Heimat Südafrika, um als Golflehrer in Deutschland zu arbeiten.

Nach seiner ersten Station, als Golflehrer in der Hewer Golf Clinic in Hürth, wechselte er in den Golfclub Gut Lärchenhof. Nach fünf Jahren folgten Aufenthalte im Golfclub Hummelbach Aue in Neuss und Gut Clarenhof, in denen er die Leitung der Golfschule verantwortete. Anfang 2003 leitete Craig West den gesamten Jugendleistungsbereich des Golfclub Hubbelrath in Düsseldorf.

Von 2004-2008 gewann er zahlreiche deutsche Meisterschaften mit der Jugend, und brachte die Damen- und Herrenmannschaft zurück in die erste Bundesliga. Unter seiner Führung erlebte der GC Hubbelrath 2007 sein erfolgreichstes Jahr im Bereich Leistungsgolf. Dazu zählen der erstmalige Gewinn der deutschen Damenmeisterschaft und der Europameisterschaft der Damen Club-Mannschaft, sowie die Vizemeisterschaft der Herren und Jugend.

Ende 2008 verließ Craig West den GC Hubbelrath um sich auf seine neuen Aufgaben als gesellschaftender Geschäftsführer der WEST GOLF GmbH und als Betreiber seiner eigenen Golfschule zu konzentrieren.

Philosophie: "Jeder Mensch ist anders - und jeder Schwung ist anders."

Quelle: http://west-golf.com 

A-ROSASCBGC Seddiner SeeGC MotzenGC Wilkendorf